Elena

   Nemtsova

Foto: Roman Kuryliv

Ist

eine international anerkannte Kammermusikerin und Begleiterin. Sie verbindet ihre rege Tätigkeit als aufführende Musikerin mit der Professur für Solobegleitung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Österreich, sowie ihrer Position als Korrepetitorin an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz.

 

Elena Nemtsova tritt regelmäßig bei verschiedenen internationalen Musikfestivals auf, darunter die Altensteiger Sommerakademie, die Internationale Sommerakademie auf Schloss Heiligenberg (Deutschland), das Orlando Festival (Holland), das Allegro Vivo Festival (Österreich), das Singapore lnternational Violin Festival (Singapur), das Musiques Vivantes Festival (Frankreich), und das Festival "Kammermusik im Vituskircherl" (Österreich). Elena arbeitet mit Künstlern wie Gerhard Schulz, Thomas Riebl, Karine Georgian, Garry Hoffmann, Sophia Jaffe, Henk Guittart, Alan R. Kay, Ralph Kirschbaum, Amiram Ganz und Lars Mlekusch zusammen.

 

Bereits im Alter von fünf Jahren begann Elena Nemtsova ihre musikalischen Fertigkeiten im Klavierspielen und Komponieren zu schulen. Sie wurde an der Spezial-Musikschule Rimsky-Korsakow in Klavier und Komposition ausgebildet und schloss ihr Bachelor-Studium Klavier und Komposition am Konservatorium in Sankt Petersburg mit Auszeichnung ab. 2009 setzte sie ihr Studium am Royal Northern College of Music fort, wo sie einen Masterabschluss in Performance und das begehrte International Artist Diploma in Kammermusik erwarb.

 

Elena hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten. 2007 gründete sie mit ihrem Bruder, dem Cellisten Mikhail Nemtsov, ein Duo. Das Nemtsov Duo feierte internationale  Erfolge bei wichtigen Wettbewerben und erhielt den ersten Preis beim Internationalen Salieri-Zinetti Kammermusikwettbewerb (Verona, ltalien), den ersten Preis beim Internationalen Schwedischen Duo-Wettbewerb, den dritten Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Pinerolo und den dritten Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Lyon, alle Mitglied der WFIMC. 2011 hatte das Nemtsov Duo seinen ersten Auftritt in der Wigmore Hall.

 

Das Duo trat bei verschiedenen Festivals auf, darunter das Edinburgh Festival Fringe, das Buxton Music Festival, das Oxford May Music Festival und Prussia Cove und konzertierte in der Royal Festival Hall, in der Bridgewater Hall, in der Sankt Petersburger Philharmonie und in der Opéra National de Lyon.

Das Nemtsov Duo hat zwei CDs veröffentlicht – "Works for cello and piano by Boccherini, Beethoven and Chopin" (Azzurra Music Records, ltalien 2011) und "60 Degrees North" (CMF Label, London 2015) – und hat Live-Auftritte bei der BBC absolviert.

 

Elenas kammermusikalisches Repertoire ist breit gefächert und reicht vom Duo bis zum kleinen Kammerorchester. Sie beteiligt sich regelmäßig an Crossover-Projekten – so führte sie Arrangements von Bruckners 7. Symphonie beim "Klassik Musikfest Mühlviertel" im österreichischen Oberneukirchen oder von Mahlers "Lieder eines fahrenden Gesellen" mit Gruppo Montebello sowie von Schuberts Werken "Winterreise" und "Schöne Müllerin" für Piano, Cello und Sprecher auf, und nimmt an der Kammermusikreihe "Viertel nach acht" des Mozarteumorchesters Salzburg teil.

 

Ständig bestrebt ihr Repertoire zu erweitern spielt Elena auch viel moderne und zeitgenössische Musik. 2017 hat sie eine Sonate für Cello und Klavier von Edwin Roxburgh welturaufgeführt. Vor kurzem nahm sie mit Alan R. Kay "Double for clarinet and piano" von Louis Andriessen auf (Theater Heerlen, Niederlande).

 

Als Komponistin erhielt sie den ersten Preis bei den Wettbewerben für junge Komponisten "I am a composer" und "Crystal Tuning Fork". Ihr Werk "Heartbeat", das sich auch auf der CD befindet, schrieb sie für das Nemtsov Duo. Ihre Komposition "Mirage" wurde vom Ensemble Mirage in Auftrag gegeben, die Uraufführung fand 2017 im St John's Smith Square in London statt.